Tageslichtwecker

Gesundheitliche Überlegungen zum Tageslichtwecker

Gesunder Schlaf ist wichtig, darüber besteht kein Zweifel. Und gesunder Schlaf wird von vielerlei Faktoren beeinflusst.  Gesundheitliche Überlegungen nun sind: Welchen Anteil hat ein Tageslichtwecker an erholtem Aufwachen?

Gesundheitliche Überlegungen zu gesundem Schlaf und Tageslichtwecker

Gesunden Schlag definiert jeder für sich selbst. Es gibt Menschen, denen reichen sechs Stunden Schlaf. Andere dagegen kommen nicht ohne 10 Stunden Schlaf aus dem Bett. Egal wie, gesunder Schlaf ist letztlich dadurch gekennzeichnet, dass man erholt und verspannungsfrei aufsteht. So wichtig wie das gesunde Schlafen ist auch das Aufwachen.

Wie sich wecken lassen?

Es gibt verschiedene Methoden, auf die man sich wecken lassen kann. Das Durchschütteln durch einen Partner lassen wir mal außen vor so wie auch anderweitige Dinge, die ein Partner anstellen könnte. Es geht hier um das Geweckt werden durch einen Wecker.

Es gibt so viele unterschiedliche Formen, Farben und Techniken für Wecker, dass die Auswahl tatsächlich schwer fällt. Manch einer schwört auf den Rasselwecker, der auch noch auf einer Untertasse steht. Andere lassen sich durch ihr Lieblingsradioprogramm wecken oder durch eigene Musik. Wieder andere sind felsenfest davon überzeugt, dass nur ein nervtötendes Piep-Geräusch sie verlässlich aus dem Schlaf zerrt.

Letztlich sind es individuelle Überzeugungen, die zur Auswahl des Weckers führen. Für gesundheitliche Überlegungen spielt es hierbei keine Rolle, wie zuverlässig man vom Weckgeräusch aufwacht. Das zuverlässige Aufwachen ist bisher der alleinige Zweck eines Weckers. Unbeachtet bleibt, ob es auch ein erholtes Aufwachen ist.

Die Wirkung der Tageslichtwecker

Durch das Augenlid ist Licht in gemilderter Form immer wahrnehmbar. Diese Eigenschaft machen sich Tageslichtwecker zu nutze. Sowohl beim Einschlafen als auch beim Aufwachen wird Licht in einer zunehmenden (Aufwachen) oder abnehmenden (Einschlafen) Intensität erzeugt, das dem Sonnenlicht vergleichbar ist. Der Körper nimmt das wahr und so wird in der Aufwachphase die Bildung des (Schlaf-)Hormons Melatonin weiter runtergefahren. Andersrum ist es beim Einschlafen. Der Tageslichtwecker leuchtet in den Farben eines Sonnenuntergangs und so wird die Produktion von Melatonin angeregt und Müdigkeit stellt sich ein.

Gesundheitliche Überlegungen – Nur das Tageslicht reicht oft nicht aus

Tatsächlich ist es oft nicht ausreichend, sich nur vom Tageslicht wecken zu lassen. Deshalb haben die Tageslichtwecker zusätzliche Funktionen über Wecktöne und Radio bis hin zu Naturgeräuschen.

Grundsätzlich ist es eine gute gesundheitliche Überlegung, den Weckvorgang akustisch begleiten zu lassen. Ob es nun Wecktöne sind oder das Lieblingsradioprogramm ist egal. Abzuraten ist von Naturtönen. So kann ein Wasserplätschern das Hochschrecken mit überstürztem Eilen zur Toilette zur Folge haben. Vogelgezwitscher hat so seinen ganz eigenen Nachteil. Wird bei offenem Fenster geschlafen ist das in der dunklen Jahreszeit kein Problem. Im Frühjahr und Sommer hingegen legen die Piepmätze schon um vier Uhr los. Und weil man sich im Winter zum Wachwerden auf dieses Geräusch konditioniert hat, wird man dann im Sommer halt schon um vier Uhr wach.

Für die richtige Entscheidung zum persönlichen Tageslichtwecker sichten wir ständig aktuelle Modelle und Angebote. Unterstützt von amazon bieten wir eine Bestsellerliste getreu dem Motto: Die Mehrheit kann sich nicht irren. Aber auch hier nehmen persönliche Vorlieben natürlich die Entscheidung ab und genau die Vorlieben sind ja bei jedem anders. Darum lohnt es sich, die Beschreibungen zu den Tageslichtweckern aufmerksam zu lesen und auch Vergleiche anzustellen.